LZR / Sitemap / Impressum

Unser Fortbildungs-Archiv

Seit Gründung bietet das LZR in großem Umfang Beratungsleistungen für Schulen, Institutionen und für Interessierte rund um das Thema Rechenschwäche an. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Fortbildungen für Lehrkräfte, Ärzte, Psychologen und andere mit dem Thema befasste Berufsgruppen.
Hier finden Sie eine Auswahl der bislang vom LZR durchgeführten Fort- und Weiterbildungen sowie Informationsveranstaltungen. Falls Sie Interesse an einer Fortbildung haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem LZR auf.

LZR-Fortbildungen 2015

DATUM

VERANSTALTUNG

STADT

4.11.2015

LZR Theodor-Heuss-Ring:
„Kurz und bündig: Rechenschwäche“ – Dyskalkulie-Grundlagenwissen für LehrerInnen der Sekundarstufe

Köln

2.11.2015

Heinrich-Heine-Gymnasium:
„Durchpauken oder aufgeben? Förderdiagnostische Weichenstellung für die Sekundarstufe“; Teil 1 einer Fortbildung für vier Kölner Gymnasien und eine Gesamtschule

Köln

28.10.2015

Zentrum für Frühförderung (ZFF):
„Rechenschwach, oder nicht?“ Qualitative Förderdiagnostik für Menschen mit diagnostischen Aufgaben

Köln

23.09.2015

Zentrum für Frühförderung (ZFF):
Frühe mathemathische Bildung. Die Entwicklung zum Rechnen im Kita-Alltag begleiten

Köln

10.8.2015

Erich-Kästner-Sprachheilschule:
„Rechenschwäche verstehen und erkennen – Grundlagen für OGS-Kräfte”, in Zusammenarbeit mit dem SKF Stolberg

Eschweiler

3.6.2015

Gemeinschaftsschule Büscherhof:
„Vom Denkfehler zur Fünf in Mathe” – Dyskalkulie-Grundlagenwissen mit Schwerpunkt Einschulungsjahr

Leichlingen

20.5.2015

Zentrum für Frühförderung (ZFF):
„Dyskalkulie oder Das Kind im Brunnen“ – Diagnostik und Förderung am Übergang zur Grundschule

Köln

25.3.2015

Friedrich-Froebel-Förderschule:
„Rechenschwäche verstehen und erkennen – die ,großen Zahlen’ (das vierte Schuljahr)”. Teil 5 und Abschluss der fünfteiligen Fortbildungsreihe

Oer-Erckenschwick

11.3.2015

Friedrich-Froebel-Förderschule:
„Rechenschwäche verstehen und erkennen – die Punktrechenarten (das dritte Schuljahr)”. Teil 4 der fünfteiligen Fortbildungsreihe

Oer-Erckenschwick

4.3.2015

LZR Theodor-Heuss-Ring:
„Kurz und bündig: Rechenschwäche“ – Dyskalkulie-Grundlagenwissen für LehrerInnen der Grundschule und OGTS-Kräfte

Köln

25.2.2015

Friedrich-Froebel-Förderschule:
„Rechenschwäche verstehen und erkennen –
Zahlenraum bis 100 (das zweite Schuljahr)“. Teil 3 der fünfteiligen Fortbildungsreihe

Oer-Erckenschwick

11.2.2015

Friedrich-Froebel-Förderschule:
„Rechenschwäche verstehen und erkennen – Das erste Schuljahr“. Teil 2 einer fünfteiligen Fortbildungsreihe

Oer-Erckenschwick

4.2.2015

Gesamtschule Holweide:
„Durchwursteln oder aufgeben? Rechenschwierigkeiten zu Beginn der Sekundarstufe“ – Grundlagenseminar

Köln

3.2.2015

Universität zu Köln:
„Mathematik-Lernen und Rechenschwäche aus dyskalkulietherapeutischer Sicht“ – Vortrag im Mitarbeiterkolloquium

Köln

3.2.2015

Universität zu Köln:
„Von der Kunst, die Mathematik föllig valsch zu verstehen – Was man aus Fehlern von Schülern lernen kann“ – Vortrag im Rahmen der Vorlesung für Didaktik der Arithmetik

Köln

28.1.2015

LZR Theodor-Heuss-Ring:
„Kurz und bündig: Rechenschwäche“ – Dyskalkulie-Grundlagenwissen für LehrerInnen aller Schulformen

Köln       

21.1.2015

Friedrich-Froebel-Förderschule:
„Rechenschwäche verstehen und erkennen“ – Grundlagen für Kräfte der Offenen Ganztagsschule. Teil 1 einer fünfteiligen Fortbildungsreihe

Oer-Erckenschwick

LZR-Fortbildungen 2014

DATUM

VERANSTALTUNG

STADT

25.6.2014

Zentrum für Frühförderung (ZFF):
„Rechenschwach, oder nicht?“ Qualitative Förderdiagnostik für Menschen mit diagnostischen Aufgaben

Köln-Kalk

11.6.2014

EGS Stadtmitte:
„Vom Denkfehler zur Fünf in Mathe“ – Dyskalkulie-Grundlagenwissen mit Schwerpunkt Einschulungsjahr

Eschweiler

21.5.2014

Heinrich-Heine-Gymnasium:
„Kurz und bündig: Rechenschwäche“ – Dyskalkulie-Grundlagenwissen für Lehrer/-innen der Sekundarstufe

Köln

21.5.2014

LZR Theodor-Heuss-Ring:
„Kurz und bündig: Rechenschwäche“ – Info-Abend für Lehrer der Sekundarstufen

Köln

26.3.2014

Grundschule St. Katharina:
„Ich hasse Mathe!“ (Grundlagen) und „Das verflixte erste Knopfloch“ (1. Schuljahr)

Kirchhundem-Heinsberg

19.3.2014

Zentrum für Frühförderung (ZFF):
Frühe mathemathische Bildung. Die Entwicklung zum Rechnen im Kita-Alltag begleiten

Köln-Kalk

12.3.2014

LZR Theodor-Heuss-Ring:
„Kurz und bündig: Rechenschwäche“ – Info-Abend für Grundschullehrer und OGTS-Mitarbeiter

Köln       

12.2.2014

Grundschulen St. Christopherus & St. Johannes:
„Zahl und Wert“ – Diagnostik und Förderung für die Klassen 2 bis 4

Kirchhundem

LZR-Fortbildungen 2013

Zu dieser Übersicht

LZR-Fortbildungen 2012

Zu dieser Übersicht

LZR-Fortbildungen 2011

Zu dieser Übersicht

LZR-Fortbildungen von 2007 bis 2010

Zu dieser Übersicht

LZR-Fortbildungen von 2000 bis 2006

Zu dieser Übersicht

Fortbildungen und Informationsangebote

Kostenlose Offene Informationsabende im LZR vermitteln grundlegendes Wissen über Rechenschwäche für Eltern und Lehrkräfte:

Montag, 8. Mai 2017
„Bloß kein Minus, lieber Plus!“
Grundlegendes Wissen für Eltern rechenschwacher Kinder
19–21.30 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung hier

Mittwoch, 10. Mai 2017
Grundlegendes Wissen für Lehrkräfte weiterführender Schulen
19–21.30 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung hier

Alle Termine

Größere Darstellung

Die neue Ausgabe (Nr. 26, Oktober 2016) des kostenlosen Rechenschwäche-Journals „Kopf und Zahl“ kann hier bestellt werden.
Die Themen:

  • Wenn der Einstieg in die Welt der Zahlen bei Kindern im Grundschulalter nicht klappen will
  • Durch Lernspiele Rechnen lernen?
  • Kampf dem Zahlendreher